Frau Ida – Mut tut gut

Eingetragen bei: Ich näh für mich, Nähen, Stoffliebe, Unterwegs | 5

IMG_9300

Scroll down for English, please!

Gestern nacht kamen wir zurück aus dem Sommerurlaub. Müde und abgekämpft nach der langen Fahrt. Aber auch sonnengebräunt und noch mit ganz viel italienischen Flair um uns. Jetzt stehen hier überall Kisten und Zeltausrüstungen, Campingkocher und Olivenöl. Und weil das alles versorgt sein will, zeige ich heute kurz und knappetwas, was ich Euch eigentlich direkt aus Umbrien zeigen wollte. Doch das italienische Wlan mochte mich nicht und so also heute:

dav

Ich habe nach langem hin und her den Mut gefasst und etwas für mich genäht. Keine Handtasche, keine Körbchen. Nein, eine Bluse. Ich hatte bisher dabei immer Scheu. Meine Figur ist – sagen wir –  nicht ganz einfach und man soll ja auch nicht auf den ersten Blick entdecken, dass das Kleidungsstück selbstgenäht ist. Aber diese wunderbare Double Gauze von birch fabrics (gekauft bei der wunderbaren Eulenmeisterei, sicher aber auch andernorts erhältlich…) wartet als Stoffschätzchen aber schon so lange in meinem Schrank und so musste ich endlich ran.

Ausschnitt Bluse Ida

Hedis Schnitt Frau Ida ist unkompliziert und bietet viele Varianten. Ich habe, um das Grau der Double Gauze ein bißchen aufzulockern, eine weiße Passe ins Rückenteil eingefügt.

passe Frau Ida

Das Shooting war übrigens eine kleine Katastrophe 🙂 Ich eigne mich einfach nicht als Modell! Gott sei Dank habe ich einen so geduldigen Mann!!

 

Birch fabrics Frau Ida

Und? Wie gefalle ich Euch? Braucht Ihr auch etwas Mut, um etwas nur für Euch zu nähen? Vielleicht habt Ihr ja auch Schnittmuster-Tipps für mich?! Denn das soll bestimmt nicht mein einziges selbstgenähtes Kleidungsstück werden!

Tonight we came back from our holidays. Tired after the long journey, but also brown from the sun and with italian atmosphere in our minds. Now there are boxes, camping things and olive oil around me and I have to clear up, so this gonna be short post. i want to show something, I planned to show within our holidays, bit the Wlan in Umbria didn’t like me. So…

I made a blouse for myself. It’s the first time a had enough courage. My body is not an easy one and I didn’t want to sew something, that everyone discover as handmade on the first view. The Double Gauze of birch fabrics waited in my closed for a long time, so I had to start one day. The pattern of Hedi is easy to sew with a lot of different possibilties.

The shooting was horrible by the way. I’m not a model, but, thanks God, my husband is so patient!

Do you like my blouse? Do you sew often for yourself or do you need courage as I do? Do you know nice patterns? Because this will not be the first time I do something for myself!

 

Ich verlinke zu

Ich näh BioKeko-Kreativ

rums

Bis bald!

See you soon!

JULIA

Noodlehead trifft Zen Chic – eine Mini-Tasche

Noodlehead trifft Zen Chic - eine Mini-Tasche

 

Scroll down for English, please!

Neuer Monat neues Glück! Dieses Monat heißt das Thema beim Taschen-Sew-Along von greenfietsen: Mini-Tasche. Endlich mal wieder eine Gelegenheit etwas von der wunderbaren Anna Graham zu nähen. Ich habe schon einige Schnitte von Noodlehead genutzt, auch für den Sew-Along.

 

Mini Tasche Noodlehead Taschen-Sew-Along

 

Das Schnittmuster für die Zippy Wallet Mini-Tasche gibt es kostenlos bei Noodlehead. So, und jetzt sagt mal ehrlich: sind diese Stoffe nicht wunderbar? Ich bin selbst ganz verliebt in meine Stoffauswahl! Essex Linen in Denim und zweimal Zen Chic. Ein Stoff aus der Reel Time- Linie – ist dieses Grün auf dem blauen Leinen nicht wunderschön? – und zuletzt ein wunderbarer grauer Teil des Hey Dot – Charm Packs, das ich von Brigitte Heidland auf der Nadelwelt gekauft habe.

 

Vordertasche Mini Tasche Noodlehead Zen Chic

 

Das Täschchen ist 1- 2 – 3 fertig, die Anleitung wie immer bei Noodlehead leicht verständlich. Die Vordertasche in grün, ebenfalls wie die Innentasche. Man ignoriere bitte den überstehenden Faden. Da hätte das Julia mal was abschneiden sollen, gell? ?

 

Innenteil Mini-Tasche Noodlehead Taschen-Sew-Along

 

Ja, und was mache ich jetzt damit? Klar! In Urlaub mitnehmen. Denn, wer hätte es gedacht? Es ist August und auch ich gehe mit meiner Familie in diesem Sommer auf Reisen. Dieses Täschchen ist wunderbar, um mal eben nur mit der kleinen Ausstattung finanzieller Mittel unterwegs zu sein. Zum Bäcker, an den Strand, an den Pool… oder, vielleicht mit Pflaster und Globuli? Denn ich, Mama, zweier wilder fantastischer Wesen, muss ja auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. Praktisch ist der eingebaute Schlüsselring, denn ich nähe mir in meine Handtaschen ja gerne Karabiner, um Täschchen wie dieses schnell griffbereit zu haben.

 

mini Tasche Noodlehead Geld

 

This month it’s time to sew a little pouch for the German Taschen-Sew-Along. The right moment to sew a pattern of Noodlehead again. I love her patterns so much. I made a zippy wallet, a free pattern. Don’t you think this fabric combination is gorgeous? Essex linken in Denim and two Zen Chic fabrice. A green in oft the Reel Time Line and a grey little part oft the Hey Dot charm pack, I bought from Brigitte Heideland. Beautiful, isn’t it? And what can I usw this wallet for? It’s August and my family and I go for holiday. It‘s perfect for the little money, a walk to the Bakers, the pool vor the beach.

Ich habe schon weitere Nähpläne mit dieser Stoffkombination. Ja, ich habe mich geradezu verliebt und mein Charm Pack Hey Dot soll ja auch Verwendung finden… aber wie das mit meinen Nähplänen so ist…. Viele Ideen und immer zu wenig Zeit. Ich bin gespannt, ob ich Euch das Nähergebnis in naher Zukunft zeigen kann!

 

Ich verlinkte zu

greenfietsen

tt taschen und täschchen Bild zum Mitnehmen

handmade on tuesday 

 creadienstag  www.creadienstag.de

Dienstagsdinge zum mitnehmen ♥

Bis bald!

See you soon!

Eure

JULIA

Happy Birthday, liebe Schwester und ein Online-Magazin

Eingetragen bei: Allgemein, Patchwork, Stoffliebe, Tutorial | 2

title schwestern quilt tablerunner make modern magazine

Scroll down for English, please!

 

Erinnert Ihr Euch an meinen ersten Schwesternquilt? Damals hatte ich einen Quilt für meine jüngste Schwester genäht (hier) und ihr diesen zum 30. Geburtstag geschenkt. Eines meiner vielen Nähvorhaben für 2016 war die logische Konsequenz: Jede meiner Schwestern mit etwas Selbstgenähtem zu beschenken. Ich liebe alle drei sehr und ich wollte Ihnen in diesem Jahr zeigen, wie wichtig mir unsere Verbindung ist.

Jetzt im Juli hatte also Schwester Nr. 2 Geburtstag. Regine ist nur zwei Jahre jünger als ich, liebt Design und Mode und schreibt in Ihrem Blog raiseandshine über Style und das Leben als Mami. Ihr Blog ist wunderbar! Und das finde ich nicht nur als selbstverständlich parteiische große Schwester! 🙂

Regine mag gerade Formen und klare Farben und so sollte ihr Quilt ebenso klar und strukturiert werden. Entdeckt habe ich die passende Inspiration in der aktuellen Ausgabe des Make Modern Magazine.

Ich hatte das große Glück ein begrenztes Abo der Australischen Quiltzeitschrift bei einem Giveaway zu gewinnen und ich LIEBE jede Ausgabe! Ihr müsst wissen: ich bin sehr kritisch mit Magazinen. Oft habe ich den Eindruck, dass sich pattern wiederholen, störe mich an Layout oder Stoffauswahl. Aber bisher liebe ich jede Seite der Make Modern. Unglaublich praktisch finde ich es auch, dass es eine Online-Zeitschrift ist. Nichts liegt rum, verbraucht Platz. Ich mag so etwas. Preislich liegt ein Abo, wie ich finde, übrigens absolut im Rahmen. Ein halbjähriges Abonnement liegt z.B. bei knapp 18 Australischen Dollar, eine einzelne Ausgabe bei 7AU.

In der aktuellen Ausgabe fand ich einen Artikel über einen Tablerunner, bei dem Kreise appliziert werden.

 

 

https://static.wixstatic.com/media/205e1f_d7349b84050c451e95d612fd7c3e7420~mv1.png/v1/fill/w_415,h_388,al_c/205e1f_d7349b84050c451e95d612fd7c3e7420~mv1.png
picture belongs to make modern magazine issue 11

 

„ripples“ von Anorina Morris war genau, was ich gesucht hatte. in meinem Fundus fand sich noch das passende Charmpack – chic neutrals von Moda- und weitere Teile des Sister-Stoffes.

 

IMG_9075

Ich habe sehr, sehr viele unterschiedlich große Kreise auf weißen Bela Solid aufgenäht. Und hier schon einmal ein Versprechen: Wie das geht, zeige ich Euch ganz bald in einem kleinen Tutorial!

 

 

Kreise schwesternquilt

 

Und dann den Tablerunner ähnlich der Vorlage in unregelmäßigen Linien gequiltet.

 

Tablerunner circles schwestern quilt teil

 

Alles ging alles ganz gut. Mein einziges Problem: wie immer die Zeit! Ich habe das Binding schließlich tatsächlich beim Friseur fertig genäht und während ich emsig kleine Stiche nähte wurden meine Haare eingepinselt und in Folie verpackt. Was tut man nicht alles….

 

baked in the same oven tablerunner make modern magazine

 

Das Endergebnis ist ein einzigartiger und ganz persönlicher Tablerunner für meine liebe Schwester, der nach einer wunderbaren Vorlage entstand.

 

Tablerunner circles schwestern quilt im ganzen

 

Do you remember my first sisterquilt? In February my youngest sister celebrated her 30th birthday and I made a quilt for her. I wanted to spend all my sisters something personal and unique in 2016, so I decided to sew something for each of them. I love them very much. Now in July my second sister celebrated her birthday. Regine is two years younger than me, loves design and fashion and writes a German Mummy blog. Her Blog is great! Not just because she´s my little sister.

trust believe tablerunner circels make modern magazine

She loves clear lines and colors and that´s how her quilt should be. I found a pattern in an issue of Make Modern Magazine. I had the luck to win a bundle of six issue on a giveaway and I love this Online Magazine from Australia very much! It`s so much fun to see all this great patterns, bright colors and different ways of sewing.

Well, I used for my tablerunner a charm pack of chic neutrals, a white Bella Solid and some parts of my sister panel. I cuted many, many circles and applicated them. Then I quilted in free curves. Everything went fine, the only problem was time. Indeed I sewed the binding while my hair artist colored my hair!

In the end I made a unique and very personal tablerunner from an fantastic pattern!

 

 

family is like fabric tablerunner make modern magazine

 

Ich verlinke zu

handmade on tuesday 

Dienstagsdinge zum mitnehmen ♥

Creadienstag www.creadienstag.de

Modern Patch Monday

In diesem Post teile ich meine persönlichen Erfahrungen und Meinungen. Diese sind nicht käuflich und wurden nicht entsprechend bezahlt oder auf anderem Wege vergütet.Trotzdem enthält der Post Werbung und ist dementsprechend gekennzeichnet.

 

Bis bald!

See you soon!

JULIA

Ein Tauschgeschäft in Schwarz und Weiß

Eingetragen bei: Nähen, Patchwork, Stoffliebe, Tauschgeschäfte | 2

 

 

Titelcollage ein Tauschgeschäft in Schwarz und Weiß

 

Scroll down for English, please!

 

Achtung, ich sag’s gleich: Dieser Post wird bilderlastig. Aber ich glaube, dass macht Euch sicher nichts aus!

Mein heutiger Beitrag handelt von einem Swap, also einem Tauschgeschäft. Ich habe schon einmal bei einem Swap mitgemacht, über den ich hier berichtet habe. In der letzten Zeit wurde ich oft gefragt, warum ich bei swaps mitmache. Etwas nähen, für jemanden, den man nicht kennt? Irgendwo auf der Welt? Und woher weiß man, dass man selbst auch Glück hat mit seinem Swap-Partner?

Nun. Für mich verhält es sich wie mit dem Probenähen. Ich lerne, ich versuche Dinge, mit denen ich mich zuvor nicht auseinandergesetzt habe und ich begeistere mich für das, was andere aus dem selben Motto heraus gestalten.

Das Motto diesmal: Black and White. ich wäre ohne diesen Swap nicht auf die Idee gekommen, einen Miniquilt in Schwarz und Weiß zu nähen. Also etwas Neues und damit Wert, sich damit zu beschäftigen. Die Stoffe von Jennifer Sampou erschienen mir perfekt dafür und das Motiv brachte mich gleich zu einer FPP-Vorlage, die ich irgendwann schon einmal im Netz entdeckt hatte: der Vogel von Quill-it-out.

IMG_9063

Und da ich im der letzten Zeit das Sticken für mich entdecke, gab es auch ein paar pinke Akzente:

Vogel Stickerei

 Auch für die Rückseite.

Quilting Rückseite

Jennifer Sampou miniquilt

Black and white quilt swap

Passend zu meinem Mini gabe es natürlich, wie üblich ein paar Extras: ein Nadelkissen:

Nadelkissen black and white

und ein Miniköbchen. Ist das nicht süß? Die Anleitung hierfür findet ihr hier.

Mini Körbchen Jennifer Sampou

mini Körbchen black and white

Mein Päckchen machte sich auf den langen Weg nach Texas zu dem Instagram-Mitglied @chellemps. Bitteschön 🙂

Und ich? Ich bekam ein wunderbar, wunderbares Päckchen von @lkinzie!! Unglaublich! So ein schöner Quilt! So schöne Extras!

DANKE! Danke! DANKE! Danke!

Aber schaut mal selbst:

Quilt sewing machines

IMG_9085

extras black and white quilt swap

Attention, please! In this post there are a lot of pictures, but sometimes picture explain everything! I took part on a new swap on istagram. So often people ask me, why to sew for someone, I don’t know, without earning money? It’s the same as patterntesting. I learn, I do something, i wouldn’t have done otherwise and I have so much fun to see, what others sew for the same theme.

This time, I had to sew something in black and white. The fabrics of Jennifer Sampou are perfect for this theme and the little bird brought me to a pattern of quilt-it-out. I also made same emproidery in pink, because I really enjoy doing this at the moment. A pincusion and a little basket made with fabrics from the same line were some extras. Do you like it? I think @chellemps (Instagram name) did. 

And I? @lkinzie (Instagram) made a wonderful, wonderful package for me and I’m so, so happy about it!!

THANK YOU! Thanks! THANK YOU! Thanks!

Ich verlinke zu Quilt Story Fresh Poppy Design

Handmade on Tuesday

Dienstagsdinge zum mitnehmen ♥

Modernpatchmonday  Grab button for modern patch monday

Bis bald!

See you soon!

Eure

JULIA

1 23 24 25 26 27 28 29 36