Ein Eiffelturm und eine Pause

Scroll down for English, please!

Swaps, also Tauschgeschäfte, haben etwas von Weihnachten mit Überraschungsfaktor. Man näht für einen anderen Menschen, der sich gerne am anderen Ende der Welt aufhält und bekommt auch selbst etwas Handgemachtes zugeschickt. Der Moment an dem man das Päckchen eines fremden Menschen auspackt, ist prickelnd, aufregend eben wie das Geschenke auspacken am Heiligen Abend. So toll dieser Moment auch ist, und ich habe hier oder hier mal wieder über meine Tauschgeschäfte berichtet – eigentlich hatte ich schon vor einiger Zeit beschlossen, an keinem Swap mehr mitzumachen. Warum? Im Moment passieren in meinem Leben und auch mit Shop und diesem Blog hier ganz wunderbare Dinge, die mich sehr glücklich machen. Die aber auch Zeit und Energie in Anspruch nehmen. Swaps sind an Themen und Termine gebunden und neben des Miniquilts, der Tasche, des Kissens sind ja auch noch diverse Extras, wie Nadelkissen, Täschchen, Mugrugs zu nähen. So haben mich Swaps in der Vergangenheit so manches Mal unter Druck gesetzt.

 

miniquilt-komplett-paris

 

Dann kam der mft_miniquiltswap auf Instagram, bei dem einige sehr begabte Quilterinnen teilnahmen, die ich schon aus anderen Zusammenhängen kannte. Also habe ich mich über reden lassen. Meine schwedische Partnerin ist großer Parisfan, was lag also näher als der Eiffelturm? Den Turm mag ich sehr, die Stoffe und mein Quilting auch. Die Vorlage gibt es übrigens hier. Allerdings sind die oberen Nähte des Quilts aus irgendwelchen Gründen etwas schief geworden. Ich weiß nicht, ob man das auf den Bildern erkennt… Auch wenn ich diesen Quilt gerne gemacht habe und mein eigenes Päckchen immer noch mit Spannung erwarte, ich brauche nun definitiv eine Swap-Pause!

 

miniquilt-la-tour-eiffel-paris-swap

 

Swaps are a bit like Christmas. You sew for someone you don’t know from another country and get a package from another one. Opening something someone made just for you is a very special moment. However I decided not to take part in a swap anymore some months before. So many beautiful things are happening in my life, with my shop and the blog. And I need all my energy for these things… But then came mft_miniquiltswap on instagram. I took part because some very talented quilters took part, I know from different swaps. My swedish partner loves France, so I made an Eiffel Tower for her. I like my miniquilt, althought some lines are not straight. I had fun to sew this mini and I wait to open my swap package … but I need a swap break!

 

Eines der wunderbaren Dinge in meinem Bloggerleben ist mein neues Banner. Habt ihr es schon entdeckt? Sandra oder auch frau_mesas auf Instagram hat es für mich gezeichnet und ich bin sooo glücklich. Mein bisheriges Banner war wunderbar, aber nachdem mein Blog langsam den Kinderschuhen entwächst, wurde es Zeit für etwas Neues. Und Sandra zeichnet so wunderbar.

fine_banner

One oft the wonderful things in my blogger life is my new banner. Sandra of frau_mesas drawed it and I’m so happy! I liked my old Banner, but my blog is growing up and I needed a change.

What do you think about swaps? And do you like my banner?

 

eiffelturm-seitlich

 

Und ihr? Wie ist Euer Verhältnis zu Swaps?

 

Verlinkt zu

Paper Piecing Linkparty

Modern Patch Monday

The Quilt Collection

Bis bald!

See you soon!

JULIA

13 Antworten

  1. Hallo Julia,
    Dein Eiffelturm ist grandios! Die Vorlage speichere ich mir gleich mal ab.
    Kommt die Welle denn aus dem inneren Bereich oder aus dem Rand? So etwas passiert schon mal. Hast Du schon mal etwas vom Blocken eines Quilts gehört. Versuch doch das mal.
    Bei Swaps geht es mir gerade so wie dir. Es macht sehr viel Spaß, aber Stress sollte es nicht sein.
    Viele Grüße und schön, dass Du den Turm bei den Modern Cologne Quilters gezeigt hast.
    Viele Grüße
    Martina

    • Liebe Martina!
      vielen Dank für Deinen Tipp! Ja, es gibt immer noch vieles zu lernen!
      Lg
      Julia

  2. Liebe Julia, mir gefällt dein Eiffelturm auch total. Der Tipp mit dem Blocken ist eine gute Idee und ein Versuch wert.
    Ich habe mich gerade bei zwei Swaps angemeldet. Bisher hab ich insgesamt erst an zweien teilgenommen. Da ich aber derzeit das Gefühl habe, mal über meinen eigenen Tellerrand schauen zu wollen, probiere ich es mal aus. Aber ich kann schon verstehen, dass irgendwann auch eine Pause gewünscht ist. Denn man setzt sich ja selbst schon unter Druck und will sein Bestes geben. Genieß die Pause. LG Alex.

    • Liebe Alex,
      ja, Martinas Tipp werde ich auf jeden Fall beherzigen!
      Ja, es begeistert mich immer wieder, zu sehen, was andere so schaffen und Swaps sind wunderbar um über den Tellerrand zu blicken. Aber es steht so viel anderes bei mir an. Z.B. endlich ein Quilt für mich!!
      Lg
      Julia

  3. Liebe Julia,

    gerade bin ich wieder mal Swaptechnisch unterwegs- erst mein zweiter Swap- aber ich kann dich trotzdem verstehen. Da steckt einfach ganz anders viel Liebe, Arbeit und Mühe hinter, wenn man den Nerv des Gegenüber positiv treffen will. Dein neues Lgo ist so wunderschön geworden. Ein Traum und passt wie ich finde ganz hervorragend.

    Alles Liebe

    Judith

    • Vielen Dank, liebe Judith! Ich wünsche Dir ganz viel Spaß bei Deinen Swap! Vielleicht zeigst Du ja mal das Ergebnis?
      Lg
      Julia

  4. Hey Julia,
    dein Banner ist toll! Ich mag Frau Mesas sehr und habe ein Postervon ihr an meiner Pinnwand. Es erinnert mich an etwas für mich sehr Wichtiges!
    Das mit den Swaps kann ich gut verstehen. Und du bist da im Moment ja in guter Gesellschaft. Nicht nur in Amerika geht das große Blogsterben um, auch zwei meiner liebsten deutschen Bücherblogs gibt es nicht mehr… Der beste Weg, diese Unlust am Bloggen zu verhindern, ist wohl, sich immer wieder zurückzuziehen zu einer kreativen Phase und Termin- oder Themendruck so zu entgehen.
    Bis bald liebe Julia, und weiter viel Freude und Erfolg! Frauke

    • Liebe Frauke,
      keine Angst! Ich werde immer weiter nåhen und schreiben. Aber vielleicht mit etwas weniger Zeitdruck…. Ich arbeite zumindest daran..
      Danke für Deine lieben Worte!
      Lg
      Julia

  5. Ja das Swap-Loch kenne ich. Die Kombi aus Deadline und einem eng gesteckten Rahmen (sei es der Geschmack des Swap-Partners oder die Vorgaben eines Bloghops) können einen ganz schön schlauchen. Eine Pause ist da definitv das Beste =)

    • Liebe Vicky,
      beruhigend das es mir nicht allein so geht! Und vielleicht packt mich das Swap-Fieber bald mal wieder?!
      Lg
      Julia

  6. Da ist es ja schon, dein neues Banner. Auch für mich ist das ein tolles Gefühl, es so zu sehen! Danke! Und lass dich nicht stressen – es gibt sooo viel wichtigeres im Leben ? Hab es schön! Viele liebe Grüße von Sandra

    • ?lichen Dank noch einmal, liebe Sandra! Und ja, stimmt. Nur nicht stressen lassen?
      LG
      Julia

  7. Oh, ist der Eiffelturm klasse! Hab ich mir sofort gemerkt – ich habe immer wieder Paris-Sehnsucht, seit ich mal ein Studienjahr dort verbrachte. Dass Du es ein bisschen ruhiger angehen möchtest, kann ich gut verstehen. Ich nehme dieses Jahr an einem „Monats-Motto-Tausch“ teil, einer monatlichen Wichtelei. Das ist zwar schön und ich freu mich jedes Mal übers Fabrizieren und auch selbst Auspacken, aber es erzeugt natürlich auch einen gewissen Zeitdruck (der für mich meist positiv ist – dann geht nämlich was weiter). Ich denke mit einem lachenden und einem weinenden Auge daran, dass diese Regelmäßigkeit bald vorbei sein wird. Andererseits habe ich dann auch (hoffentlich!) endlich Zeit für einige größere Projekte, die jetzt schon lange warten. lg, Gabi

Hinterlasse einen Kommentar