Gelb und Blau – #12coloursofhandmadefashion

 

Gelb und Blau…. als Selmin von Tweed and Greet vor fast einem Monat das Thema „Blau“ ausrief, war sofort klar, wie fantastisch sich dies mit Gelb verbinden lassen würde. Wie an jedem 27. startet heute die große Modeschau und ich will auf keinen Fall fehlen.

Einen kleinen Vorgeschmack habe ich Euch mit dem Tutorial für meine Kette in der letzten Woche schon einmal gegeben. Wer mag, schaut gerne noch einmal vorbei (klick).

 

 

Heute gibt´s mein Outfit also in voller Größe.

Fangen wir mal mit dem Shirt an, einer Frau Nora aus blauem Jersey. Jersey? Eigentlich gehöre ich zu den Verächtern dehnbarer Stoffe. Bisher. Mit neuer Nähmaschine habe ich mich aber noch einmal an dieses Material gewagt. Jersey und ich werden langsam Freunde… Vielleicht sollte ich dieser Tatsache auch mal einen Post widmen?! Was meint Ihr?

 

 

Frau Nora ist ein einfaches Kragenshirt. Obwohl der Schnitt so einfach ist, mag ich Ihn sehr, denn durch den Kragen wirkt das einfache Oberteil trotzdem raffiniert. Frau Nora lässt sich auch mit 3/4 oder langem Arm nähen und ist auch in der Mini-Version Nora für den Nachwuchs erhältlich. Letzteres habe ich schon gemacht. Dieses Shirt hat es bisher nur auf Instagram geschafft… mal sehen, ob es auch noch Einzug in den Blog hält.

 

Die Hose.

Leider, leider habe ich, glaube ich, kein wirklich realistisches Bild von meinem Körper, Das Material war bereits zusammengesucht, die Größe eigentlich passend ausgemessen… Da überkam mich die Vorstellung, die Hose könnte zu klein ausfallen. Ich sah mich bereits vor meinem inneren Auge mit zu engen Hosenbeinen kämpfen, einem Bund, der partout nicht über die breite Hüfte rutschen wollte. So viel invistierte Arbeit und der schöne teure Stoff…

Ich habe die Hose also eine Nummer größer zugeschnitten. Im Ergebnis ist sie mir im Bund trotz Gummi einigermaßen weit und der Stoff plustert sich um die Hüfte auf. Sicher würde ich mit etwas weniger Stoff um die Problemzone schlanker wirken.

 

 

Glücklicherweise finde ich die Hose dennoch tragbar. Salopp eben. Und dank dieses wunderbaren Materials unglaublich bequem.

Außerdem hat dieser einfache Hosenschnitt so wunderbare Details, die es mir wirklich angetan haben.

 

 

 

Der Schnitt stammt von Named, die für klare, aber raffinierte Schnitte bekannt sind. Materialtechnisch habe ich mich für  butterweichen und sommerlich leichten Kalamkari aus Indien entschieden. Seid ich mein Kleid aus indischem Handloom genäht habe, bon ich so verliebt in diese wunderbaren Stoffe. So leicht auf der Haut!

 

Man lernt ja nie aus. Und so habe ich gleich noch eine Hose nach diesem Schnitt auf meine To-Sew-Liste gepackt. Vielleicht aus schwarzem Microfaser und Glitzerbündchen? Auf alle Fälle eine Nummer kleiner!

 

Aber das Thema bei Farbenspiel im Juni ist Gelb, das bei „12 Colours Of Handmade Fashion“ ist Blau. Also sollte man auch noch einmal kurz ein paar Sätze zum Thema „Farbe“ verlieren.

Blau ist Lieblingsfarbe, wie Ihr ja inzwischen wisst. Findet sich in Kleiderschrank und Stoffvorrat wie Sand am Meer und tut meiner Seele gut. Damit fiel es mir überhaupt nicht schwer, mich auf dieses Thema einzulassen.

Gelb habe ich erst seit diesem Frühjahr wirklich für mich entdeckt. Zuvor gehörte sie zu den No-Go Farben in meinem Kleiderschrank. Ich fand, sie mache mich blass und alt. Dann machten diese gelben Schuhe den Anfang, die inzwischen vom vielen Tragen einiges ihrer Leuchtkraft verloren haben. Jetzt finde ich Gelb toll und die Kombination mit Blau durchaus tragbar. Was meint Ihr?

 

 

Zum Abschluss noch ein kleines Dankeschön an Selmin von #12coloursofhandmadefashion! Sie hat mit Ihrer Aktion bewirkt, dass ich mich schlussendlich an das Kleider nähen gewagt habe. Ich stellte fest, dass es nicht weh tut, sondern Freude macht und tatsächlich ansehnliche Ergebnisse entstehen können. Oder was meint Ihr? Ich habe mir schon einige Zeit nichts mehr gekauft. Naja. Außer Schuhe. Aber Schuhe müssen ja immer, nicht wahr?

 

 

Kette:

Das Tutorial findet Ihr hier

 

Shirt:

Schnitt:Frau Nora von Hedinaeht

Stoff: Blauer Viskosejersey aus dem örtlichen Stoffladen

 

Hose:

Schnitt: Alexandria Peg Trousers von Named

Stoff: Indischer Kalamkari von Karlotta Pink

 

Verlinkt zu

Tweed and Greet

Creadienstag

Handmade on Tuesday

 

Bis bald!

See you soon!

Eure

JULIA

 

 

2 Antworten

  1. Liebe Julia,

    was für ein wunderschönes Outfit. Das gefällt mir alles einfach wahnsinnig gut. Danke, dass wir das farbenspiel gemeinsam machen und du mich mit deinen wunderschönen Kleidungsstücken ermutigt hast mich endlich daran zu versuchen. es tut wirklich nicht weh und macht einfach Freude die schönsten Stöffchen für sich selber zu verarbeiten.

    LG Judith

    • Ach, Judith. Da schmilzt mein Herz! Wie lieb! Ich genieße es so, farblich und technisch durch Farbenspiel neue Wege zu gehen!
      Deine
      Julia

Hinterlasse einen Kommentar