Paris – eine Skyline und meine Geschichte

Scroll down for English, please!

 

Jede Stadt, die ich einmal besucht habe, verbinde ich mit einer Geschichte. Ein gutes Restaurant, ein Spaziergang, eine schöne Altstadt und manchmal auch ein übellauniger Hotelwirt oder eine Autopanne. So geht es wohl den meisten, oder?

Ich habe Euch hier schon davon berichtet, dass ich bei einem Quiltalong auf Instagram mitmache. Sein aussagekräftiger Name macht klar, worum es geht: Scrappyskylinequiltalong nach einer Vorlage von Shannon Brinkley. Ich habe mir die Skyline von Paris ausgesucht und bevor ich hier meine Stadt präsentiere, möchte ich Euch gerne meine Erinnerung mit Euch teilen:

Paris. Ein kleines Hotel, günstig, da das Reisebudget wie so oft eher klein ausfällt. Eigentlich ist das Hotel als Übernachtungsmöglichkeit für Vertreter, Händler, Durchreisende konzipiert, die wenig Wert auf Luxus legen. Das Zimmer ist winzig und doch befindet sich darin ein Etagenbett und ein Grand-Lit, also ein Bett von maximal 1,40 m Breite. Damit ist das Zimmer ausgefüllt. Im Bad –  mit dem Charme von Komplettplastik – kann man auf der Toilette sitzend duschen. Uns stört das nicht. Die Reiselust ist groß, Paris ist einfach wunderbar. Eiffelturm, Notre Dames, Café au Lait und Croissants… Das Tochterherz, damals fast zwei, klettert völlig überdreht auf dem kleinen Bett herum. Und dann: Zaubert mein wunderbarer Freund zwei Ringe aus dem Koffer und macht mir einen Antrag.

Sicher. Es gibt sicher Heiratsanträge in schönerem Ambiente und mehr Zweisamkeit. Für mich war es aber ein einzigartiger Moment und ist eine kostbare Erinnerung.

Meine Skyline konnte also nur die der „Stadt der Liebe“ werden und selbstverständlich sollten die verwendeten Stoffreste rot sein. (Danke noch einmal, liebe Judith, für Dein liebes Stoffpäckchen!)

scrappyapplique-paris-in-red

Ich hatte versprochen, Euch einzelne Arbeitsschritte der Technik zu zeigen. Doch leider kann ich nur wenige Bilder bieten. ich habe fast ausschließlich nachts genäht und das Licht erlaubte dabei keine blogtauglichen Fotos. Ich habe die Vorlage auf QuiltersGrid übertragen und dann die Stoffreste mit Vliesofix aufgebügelt.

 

 

scrappyskyline-paris-mit-tochter

Dann ausgeschnitten und jedes Stoffstück mit transparentem Garn gesichert. Zuletzt auf den Hintergrundstoff aufnähen. Eigentlich ganz einfach. Wären da nicht die winzigen Details, aber ich glaube, ich habe diese ganz gut gemeistern.

 

scrappyskylinequiltalong-paris

Gequiltet habe ich in fast geraden Linien.

 

paris-scrappyskyline-ueber-parkbank

 

Glücklicherweise sind meine Kinder übrigens inzwischen sehr zuverlässige und brauchbare Fotoassistenten :-).

 

Thinking about every town I visited, a story comes in my mind. A nice restaurant, a walk, a hotel or a car problem…. so are you, don’t you? I just told that I take part on a instagram quiltalong, hosted by Shannon Brinkley, the scrappyskylinequiltalong. I decided to make the pattern of Paris. I’ve very special memories about this town, which I would like to share.

A small and cheap hotel, build for working people and a short stay. A very small room, a single bed and a bunk bed. The bathroom is made of plastic. You can have a shower while sitting on toilet… For us, this doesn`t matter. Paris is beautiful. Eiffel tour, Notre Dames, Café au lait and croissants. We love it. Our little daughter is climbing over the bed up and down and… the best man on this earth take two rings out of our suitcase and ask me for marriage…

Ok. I’m sure there are proposals of marriage with more romantic, but for me it’s a very special memory and it`s why I decided to do Paris in the color of love. I hope you like it?! Surely everyone who took part on this quiltalong has a memory comparing with his skyline. So you want to share?

 

scrappyskyline-kinder

Ich bin sicher, dass jeder, der an diesem Quiltalong teilnimmt, seine ganz eigene Geschichte mit seiner Stadt verbindet. Gibt es eine Stadt, die für Euch so ganz besonders ist?

 

Ich verlinke zu

creadiensday  www.creadienstag.de

Handmade on Tuesday

dienstagsdinge  zum mitnehmen ♥

The Quilt Collection 

Modern Patch Monday 

 

BIs bald!

See you soon!

Eure

JULIA

 

 

 

8 Antworten

  1. Liebe Julia,
    was für eine schöne Geschichte! Deine Pariser Skyline ist ja toll geworden – ich hätte gar nicht gedacht, dass so viele verschiedene Stoffe zum Schluss so ein schönes, einheitliches Bild ergeben.
    Liebe Grüße,
    Sarah

  2. Wow der wahnsinn…so langsam juckt es auch in meinen Fingern… 🙂

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte

    • Hallo!
      Schön, dass Dir mein Quilt gefällt! Noch hast Du Zeit mitmachen und Preise gibt es auch! 🙂
      Lg
      Julia

  3. Schön, dass Du es geschafft hast und die Arbeit hat sich gelohnt. Jetzt weiß ich auch, warum Du länger gebraucht hast. Ich hab die einzelnen Scraps gar nicht umrandet, sondern einfach nur durch die senkrechten Quiltlinien festgesteppt. Ich war fauler, aber das ging sehr gut.

    LG Mareike

  4. Liebe Julia,

    das hast du so wundervoll beschrieben und ich kann mir gut vorstellen, dass es trotz Tochterkind und so weiter nicht der perfekte Heiratsantrag war, aber was zählt das schon, wenn man doch in dem Moment einfach glücklich ist? Dann passt es so wie es ist und die hauptsache ist doch die Freude und die Liebe, oder?

    Das die Skyline toll geworden ist ist ja wohl klar. Stoff habe ich dir sehr gerne gegeben.

    Liebe Grüße
    Judith

  5. Hallo Julia, WOW kann man da nur sagen. Sehr schön und es ist immer besser wenn es persönlich ist, dann steckt da extra viel Herz und Liebe drin. Liebe Grüße,
    Iris

  6. Was für eine romantische Geschichte, ich bin ganz hin und weg – natürlich auch von deiner Paris-Skyline!!!
    Liebe Grüße von Martina

Hinterlasse einen Kommentar