Wie geht das eigentlich mit den Kreisen? – ein Tutorial

Eingetragen bei: Nähen, Patchwork, Stoffliebe, Tutorial | 1

 

titel wie geht das eigentlich mit den Kreisen ein Tutorial

Mein Schwesterquilt, oder besser mein Schwestern – Tablerunner…. Erinnert ihr Euch? Ich bin Euch noch etwas schuldig… Das Geburtstagsgeschenk für die liebe Regine habe ich  hier gezeigt und Euch ein Tutorial versprochen. Doch die Zeit vor unserem Italienurlaub ließ das nicht zu und heute wird es Zeit, mein Versprechen einzulösen. Schließlich liegt die englische Anleitung aus der make modern  nicht allen vor. Außerdem habe ich die Technik etwas an meine Bedürfnisse angepasst.

 

Was ihr braucht?

  • Vliesofix
  • Unterschiedliche Stoffe in passenden Mustern. (Ich habe ein Charm Pack genutzt, aber selbstverständlich könnt Ihr jeden Stoff Eurer Wahl nutzen! )
  • Vorlagen für Aufzeichnen der Kreise ( Becher, Vasen, Schüsseln… Ich habe teilweise vorgedruckte Kreise aus der Make Modern benutzt. Dies ist aber eigentlich unnötig)
  • Bügeleisen
  • Kuli zum Aufzeichen auf das Vliesofix
  • Markierstift für den Stoff
  • Und selbstverständlich Schere und Nähmaschine

 

Los geht’s!

Tutorial Kreise aufzeichnen, Applikation

 

Anhand einer Vorlage aus Papier oder runden Gegenständen (Vase, Becher o.ä.) werden Kreise auf das Vliesofix aufgezeichnet. Zeichnet dabei auf die papierbeschichtete Seite auf, denn andernfalls könnte die Farbe des Stiftes beim Büglen auf den Stoff geraten!

 

Tutorial kreise ausschneiden

 

Dann die Kreise ausschneiden. Kleinere Ungenauigkeiten sind dabei nicht schlimm.

 

IMG_9076

 

Dann jeden Kreis auf die linke Seite eines Stoffes aufbügeln. Es ist ratsam, dabei ordentlich zu arbeiten, damit Vlies und Stoff wirklich in allen Bereichen verbunden sind. Sonst könnte der Stoff später evtl. ausreißen.

Kreise Postion bestimmen Tutorial Applikation

Habt ihr alle Kreise ausgeschnitten und aufgebügelt, ist es Zeit für das eigentliche Design. Leider ist es auf dem Bild nicht gut zu erkennen: Um die Stoffe schön in Bögen anordnen zu können, habe ich mir mit einem Markierstift Linien auf den Hintergrundstoff vorgezeichnet. Dann werden die unterschiedlichen Kreise entlang der Linie positioniert. Ich finde, bei mir wirkt die Ordnung eher zufällig. Natürlich könnte man dabei auch geometrischer arbeiten.

Aufnähen kreise Tutorial circle templates

Nun werden die Papierseiten jedes Kreises abgezogen und die Kreise an der gedachten Stelle aufgebügelt. Um die Kreise plastischer erscheinen zu lassen, habe ich an dieser Stelle das Quiltvlies – in diesem Falle H630 – aufgebügelt. Und nach all dem Bügeln: endlich an die Nähmaschine! Jeder Kreis wird auf dem Hintergrundstoff festgenäht. Dabei ist es Eurem Geschmack überlassen, ob ihr einen Zickzack- oder Geradstich nutzt. Bei einem Geradstich fransen die Ränder eher aus.

schwestern quilt circles make modern

 Nun noch patchen und quilten, Binding drum! Fertig! So geht das mit den Kreisen!

Ich hoffe, ich konnte Euch die Technik meines Tablerunners nahe bringen. Solltet ihr noch Fragen haben, dürft ihr mir natürlich gerne schreiben!

Bis bald!

See you soon!

Eure

JULIA

Eine Antwort

  1. Ah, darauf hatte ich schon gespannt gewartet! Tatsächlich mache ich es komplett anders 😉 Ist immer total interessant, wie viele Wege zum Ziel führen, oder? Ich mag den Tablerunner total! Meinst du, das wäre auch ein Produkt für deinen Shop? Ganz liebe Grüße aus dem Norden, deine Frauke

Hinterlasse einen Kommentar