Oh, Valentin!

Eingetragen bei: Allgemein, Nähen, Probenähen, Quilten, Taschen nähen | 2

 

Ich habe schon lange an keinem Probenähen mehr teilgenommen. Zum einen, weil ich mir ja vorgenommen habe, mich nähtechnisch etwas zu entstressen. Zum anderen, weil meine Erfahrungen bei vielen Probenähen oft (nicht immer!) sehr ernüchternd waren. Als Teilnehmer investiert man viel Zeit, Energie und nicht zuletzt auch Geld in das Testen einer Anleitung. Oft war ich dabei bereits genervt, ob der Masse an Nachrichten per Mail und über Facebook. Nähen braucht Muße und die hatte ich bei Probenähen dann oft nicht. War mein Probestück dann endlich fertig, fotographiert und veröffentlicht, gab es oft nicht einmal ein: „Danke. Für Eure Mühe und die Bereitschaft, sich an meinem Schnitt zu versuchen.“ Doof. Ich erwarte keine Geschenke, aber ein einfaches Danke geht doch, oder?

Und dann habe ich mich letzte Woche doch um ein Probenähen beworben. Ganz schnell, ohne nachzudenken. Katrin, alias Freuleins, suchte Freiwillige für Ihre neue Kosmetiktasche „Oh, Valentin!“. Tasche? Kann ich. Freuleins? Mag ich. Ein paar Minuten später war ich engagiert.

 

 

Um es kurz zu machen. Ich habe es nicht bereut. Unkompliziertes Projekt, netter Kontakt. Und so freue ich mich auch über Ergebnisse:

 

Während andere die Größe des Schnitts verändert haben, die Anzahl der Zipper veränderten, habe ich die Anleitung von „Oh, Valentin“ komplett übernommen. Einzige Veränderung: das Futter. Ich hatte das empfohlene H630 einfach nicht vorrätig und verwendete in der ersten Version G300 und S320 Vlieseline.

 

 

Ich mag die Kombi aus grauem Kunstleder und Flanell. Auch die eingenähten Falten sehen super aus. Leider hat die Tasche so aber leider nicht ausreichend Stand. Wirklich schade.

 

 

 

 

 

Version zwei wurde dann gleich als Auftrag für eine Arbeitskollegin genäht. Essex Linen und rotes Leder. Bestickt in rot und weiß. Der Vogelstoff ist von Free Spirit und war ein Geschenk der lieben Frauke. Sie mochte ihn nicht so sehr, für meine rote „Oh, Valentin“-Version ist er perfekt. Und jetzt ratet, was ich als Futter benutzt habe…?! Soft and Stable. Die Tasche steht wie eine 1, die Rundungen kommen gut zur Geltung und das Quilting sieht wirklich hübsch aus. In diesem Moment habe ich verstanden, wie toll dieser Schnitt von Freuleins ist. Funktional, eigentlich ganz einfach und trotzdem irgendwie raffiniert.

 

 

 

 

 

Und weil mir das Nähen so viel Spaß gemacht hat, gab es auf den letzten Drücker noch eine dritte Version. Die wurde genau mit Ablauf der Bildabgabe fertig und rutsche gerade noch in die Auflistung. Puuhhh! Erkenntnis: hat man „Oh, Valentin!“ mal verstanden, könnte man damit auch innerhalb kürzester Zeit in Serie gehen. Ein Täschchen für Mama, ein Täschchen für Papa, eines für Opa…

 

 

 

Schon wieder  Essex Linen, ein Canvas von Cotton&Steel… Aus Zeitgründen habe ich hier auf das Quilting verzichtet. Geht aber auch so, oder? Soft and Stable macht sie auch so stabil. (Ich habe übrigens keinen Werbevertrag mit ByAnnies. Ich mag dieses Material nur einfach sehr 🙂 )

 

 

 

Fazit:

  1. „Oh, Valentin“ ist eine tolle Kosmetiktasche mit Innenfächern und einer runden Form. Die Anleitung gibt es seit gestern bei Freuleins kostenlos mit einer Newslettern-Anmeldung. Schaut auch unbedingt beim eben verlinkten Blogpost vorbei. Dort kann man auch die Ergebnisse meiner Mitstreiterinnen finden und es sind wirklich einige tolle Täschchen zusammen gekommen.
  2. Ich muss mich noch einmal wiederholen. Dieses Probenähen hat wirklich Spaß gemacht. Und Katrins DANKE hat mich besonders gefreut. So sehr, dass ich mich glatt schon für ein anderes Probenähteam beworben habe. Aber dazu bald mehr!

 

 

 

Bis bald!

See you soon!

Eure

JULIA

 

verlinkt bei creadienstag,

handmade on tuesday,

TT Taschen und Täschchen,

 

 

2 Antworten

  1. Hallo Julia, ein schönes Trio hast du da geschaffen! Mein Favorit ist die rote mit dem Vogelstoff als Innenfutter. Sehr gelungene Kombination!
    Der Schnitt macht schon was her, vielleicht sollte ich den tatsächlich mal in Erwägung ziehen….
    LG Amely

  2. Die Taschen sehen sehr hübsch aus und die Form gefällt mir, ich finde deine „Probeversionen“ sind sehr gelungen – das könnte ich auch mal probieren. LG Ingrid

Hinterlasse einen Kommentar